Folkloregruppe
Renningen 1955 e.V.
2000 - heute Neugestaltung der Satzung
Nach 45 Jahren und trotz vieler Anpassungen war die Vereinssatzung nicht mehr zeitgemäß. Hans Kaiser sen. hatte in monatelanger Arbeit einen Satzungsentwurf zusammengestellt, der im Januar 2000 der Hauptversammlung vorgestellt und dort verabschiedet wurde.
Die Kindertanzgruppe feierte ihr 10-jähriges Bestehen. Ralf Holzmüller blickte in der Hauptversammlung auf erfolgreiche Jahre zurück und wurde deshalb von dieser mit großem Lob für die qualifizierte und engagierte Arbeit bedacht.

Im Laufe des Jahres 2002 unterteilten die Tanzleiter Ralf Holzmüller und Jelka Pusch die Kindertanzgruppen in drei Altersgruppen, um den altersgerechten Anforderungen zu entsprechen und die Motivation der älteren Kinder nicht zu vernachlässigen.
In der Musikgruppe „Tastenzupfer“ vollzog sich zu dieser Zeit ein grundsätzlicher Wandel. Nach Weggang einiger Mitglieder konnte Ralf Holzmüller wieder neue Musiker aus den eigenen Reihen gewinnen. Sein persönliches Engagement (Anschaffung einer Gesangsanlage usw.) brachte die Tastenzupfer in die Lage selbständige Auftritte auszurichten.

2003 verringerte sich die Anzahl der Mitglieder in der Erwachsenengruppe durch Weggang einzelner Tänzer und Tänzerinnen. Das Zusammenführen der ältesten Jugendlichen und der Erwachsenengruppe zu einer „Neuen Gruppe“ durch gemeinsame Übungsstunden hatte das Ziel, die Auftrittsfähigkeit zu erhalten. Höhepunkt in diesem Jahr war der gemeinsame Besuch des Landestrachtenfestes in Pirmasens. Die Tanzgruppe beteiligte sich am Umzug und genoss das Live-Konzert am Abend mit einem fantastischen Feuerwerk als Ausklang.

Unter der Leitung von Jelka Pusch und Ralf Holzmüller unternahmen die Kinder bereits in den vergangenen Jahren zahlreiche Aktivitäten auch außerhalb der Übungsstunden. Dies ist sicherlich auch ein Garant für die erfolgreiche Jugendarbeit des Vereines und fördert den Zusammenhalt der Gruppen. So findet jährlich ein Ausflug in die nähere Umgebung statt, z.B. in die Jakobs-Höhle oder in den Barfußpark.

Auch das Kürbisfest mit der Gestaltung eigener Rübengeister und der anschließenden kleinen Nachtwanderung sowie das Jahresabschlussfeuer an der Schinderklinge haben bereits Tradition.


Danksagung:
An dieser Stelle bedanken wir uns sehr herzlich bei Hans Kaiser sen. der uns mit seinem Vereinswissen und aufwendigen Recherchen in Protokollen von Ausschußsitzungen und Hauptversammlungen mit den erforderlichen Fakten versorgte. Ohne seine Unterstützung und die vieler Mitglieder, die uns z.B. Bildmaterial zur Verfügung stellten, wäre es uns nicht möglich gewesen die Chronik in den vergangenen Monaten zu schreiben, nochmals herzlichen Dank dafür.

Zusammengestellt von Ralf Holzmüller und Walter Holzmüller im Juni 2005.
 
Kontakt

Folkloregruppe
Renningen 1955 e.V.

Gottfried-Bauer-Str. 84
71272 Renningen
Deutschland

Downloads >
Impressum >