Folkloregruppe
Renningen 1955 e.V.
Geschichtliches vor 1955

Von insgesamt 4 Eisenbahntransporten aus dem schwäbischen Dorf Zsámbék in Ungarn kam der zweite Transport am 17. April 1949 mit ca. 1000 Personen im Lager in Malmsheim an. Darunter befanden sich viele der späteren Mitglieder unseres Vereines.

Die Ungarndeutschen fühlten sich auch nach Jahren des Hierseins immer noch traditionell zur ungarischen Volksgemeinschaft gehörend.

Bei den ersten Treffen in der näheren Umgebung (z.B. in Magstadt) wurden zunächst „Ungarische Trachten“ getragen.

Zum „Bund der Vertriebenen“ bestand eine lose Verbindung. Ansonsten war man Mitglied bei der „Ungarndeutschen Landsmannschaft Baden Württemberg“ (UDL). Die Gründung eines Ortsvereines in Renningen wurde zunächst nicht als wichtig angesehen. Wenn es etwas zu besprechen gab, traf man sich zwanglos und half sich untereinander.

 
Kontakt

Folkloregruppe
Renningen 1955 e.V.

Gottfried-Bauer-Str. 84
71272 Renningen
Deutschland

Downloads >
Impressum >